Schlagwort-Archiv: handgesponnen

wolkiger Sonnenuntergang vs. emanzipierte Meerjungfrauen

Ich hatte diese beiden wundervollen Kammzüge, der ein Feuerwerk der Farben eines Sommersonnenuntergangs und der andere zart und fein wie federweiche Wolken. Wolke 7 DSC_0102 DSC_0103

 

 

 

 

Die beiden müssten doch zusammen verzwirnt ein interessantes Garn ergeben? Gesagt, getan und wie ihr sehen könnt ist das Ergebnis wirklich klasse.

wokiger Sonnenuntergang

Aber 200g/800m reichen nicht wirklich für ein grösseres Projekt, wie eine Jacke, Kleid oder Pullover.

Ich brauche also noch ein zweites Garn. Beim durchstöbern meiner Spinnwollkiste fand ich diese klasse Lilavariationen von Merino am Band und kombiniere sie nun mit dem Blau-Grün-Lila Kammzug.

lila/meerjungfrau

Der erinnert mich, dank der weißgebliebenen Seaschell-Streifen, an den Schwanz einer Meerjungfrau, zusammen mit dem Lila wird er dann später zu einer emanzipierten Nixe :-)

Ich sollt schließlich  400g/1500m haben und das reicht auf jeden Fall für ein großes Teil, mal sehen was es wird.

Die Geschichte zu den Farbgespinnsten

Für alle die mehr über unsere Farbgespinnste wissen wollen.

Es waren mal 3 Spinnerinnen die sich überlegten, dass es doch toll wäre eine eigene Lacewolle zu entwickeln.

Gesagt, getan….. zuerst besorgten sie sich schöne Rohwolle. Eine weiche Merino/Seiden Mischung hatte es ihnen  angetan.

Rohwolle

 

 

 

 

Diese wurde dann in wunderbar klaren und starken Farben getaucht:

FarbenBollywoodDSC_102

 

 

 

 

Und schließlich  so dünn gesponnen wie es nur ging:

Spinnen

Spinnen

Das Ergebnis ist eine unglaublich farbstarke, zarte und weiche Wolle. Es ist die pure Freude die auf der Nadel zu haben.

Farbgespinste

 

Wir machen Urlaub und geben euch schon mal einen kleinen Herbst-Vorgeschmack

So langsam soll es ja tatsächlich wärmer werden und da haben mein Göttergatte und ich beschlossen mal ein bisschen Urlaub zu machen.

Also werden wir am 12. Juli den Laden für 3 Wochen zu machen und Inspirationen in der Normandie sammeln.

In der Vorfreude auf Sommerurlaub und Strickwinter habe ich schon mal ein Paar Lavendel-Stulpen entworfen und gestrickt. Lavendel Stulpen

Die sind so warm, da kann der Winter ruhig richtig kalt werden. Deine Finger bleiben damit beim stricken auf jeden Fall warm.

Außerdem planen wir gerade eine eigene Wollkreation und auch dafür wird es eine neue Strickanleitung geben.

schräger Cowl

schräger Cowl

Färben

Färben

Spinnen

Spinnen

 

 

 

 

 

Freut euch also schon auf den August mit vielen neuen Ideen!

Verstrickt nach Belgien

Wir (mein Mann und ich) haben uns über das letzte lange Wochenende auf den Weg nach Belgien gemacht und ein paar Tage im wundervollen Gent verbracht. Eine wirklich schöne, alte Stadt….. leider völlig ohne Wollgeschäfte.Gent

Ich hatte aber vorgesorgt und schon Wochen vorher angefangen mir Wolle zusammen zuspinnen, die ich bei Gelegenheit zu einem Tuch verstricken wollte. Nun war also der richtige Zeitpunkt gekommen. Allerdings musste ich in der Woche vorher noch ca. 70g verspinnen, dann alles etwas ruhen lassen und verzwirnen und dann nochmal ruhen lassen und waschen.

Naja, und dann musste  ja auch noch alles trocknen und gewickelt werden.

KardenbandSchließlich hatte ich aber wunderbare 200g und fast 850m hübsche blau-grün-violete Wolle.

Gerade so war ich dann am Donnerstagabend fertig, am nächsten morgen ging es los. 6 Stunden im Auto….. das gibt viel Zeit zum stricken. Aber welches Tuch sollte es den nun werden? Ein eigener Entwurf?  OSpulech nee, ich hab soviele eigene Tücher in letzter Zeit gestrickt, lieber mal was zum „abarbeiten“. Aber langweilig darf es auch nicht werden und nicht so kompliziert das ich dauernd auf eine Seite gucken muss… da wird mir dann doch übel im Auto.

Nach einigen (gefühlten Stunden) Versuchen hatte ich die Lösung: die Trillian-Lintilla-Variante! Zwei hübsche Tücher von Martina Behm zusammen in einem, perfekt!

Mit Hin- und Rückweg bin ich dann auch ganz schön vorwärts gekommen und muss nun zuhause nur noch die obere Kante stricken.

Trillian-Lintilla

Übrigens, ich werde wohl noch ziemlich viel Wolle über haben und bin schon am überlegen ob ich mir Stulpen oder eine Mütze oder beides daraus stricken werde. Aber das ist eine neue Geschichte.